Pinterest

Hier mal ein paar Sätze zu Pinterest, 

also als erstes sei gesagt, dass Pinterest hierzulande noch nicht so sehr vertreten ist, aber trotzdem auf dem Vormarsch. Hierbei handelt es sich um ein Online-Netzwerk, also vom Prinzip her Facebook und Google+ sehr ähnlich, doch hier geht es einzig und allein um schöne Bilder, die von zumeist weiblichen Nutzern online gestellt werden. Man (oder Frau) zeigt dort also seine Fotos und andere Bilder in Form Collagen.

Anfangs nicht so etabliert, erfreut es sich steigender Beliebtheit. Am Anfang hatte ich auch gedacht, dass die Leute, die da zig Pinnwände online haben, einen an der Waffel haben müssen, aber was ist bei mir jetzt los? Ich habe 15 Pinnwände, mit über 700 Pins, mache bei zwei Gemeinschaftsboards mit und die Tendenz ist steigend, aber rasant.

Zu Beginn hatte ich nur eigene Bilder, dann kamen Nail-Art und Tattoo Art Pins dazu, Hamburg Pins und schließlich (natürlich) auch Social Media Pins. Und so habe ich heute eine Reichweite von 80 eigenen Followern und zusätzlich, durch die Gemeinschaftsboards, weitere 5500 (!) Menschen, die ich damit ohne große Umschweife erreichen kann. Wenn das nichts ist.

pinterestausschnitt

So sah es bei mir aus, ganz „damals“ ;)

Wie man mich auf Pinterest findet? Ganz einfach, schaut oben in die Sidebar, dort ist der „Follow me“ Button, der euch auf mein Profil bringt!

One thought on “Pinterest

  1. Pingback: My Homepage

Kommentare bitte hier