Nachtrag zu Pinterest

Ein Schlusswort bzw Schluss-Artikel zum Wochenende,

Man muss ja fast warnen: Pinterest macht süchtig nach re-pinnen! Zumindest hab ich das Gefühl. Allein die Anzahl an Social Media Infografiken, die dort zu finden sind, sind tatsächlich fast alle so toll, dass ich sie weiter-pinnen will. Obwohl das Blödsinn ist, weil ich ja schon weiß, wo ich die finde.

Aber Fakt ist: das sieht doch echt mal schön aus da bei Pinterest! So ordentlich aufgereiht bekommt einen Riiiesen-Schwall an Infos rein…find ich persönlich fast schon besser als Twitter. Dort muss man erstmal aus einem Haufen an Abkürzungen erraten, was der Dichter uns wohl sagen will. Und dann klickt man sich durch die Weltgeschichte. Und dann weiß man am Ende gar nicht mehr, was man eigentlich wollte. Gut, das Problem hab ich eigenltich dauernd 😉

Mal sehen, wohin das am Ende führt. Angemeldet bin ich als Marketer ja zwangsläufig überall, geht ja nicht ohne. Aber am liebsten ist mir doch Pinterest. Ich würd jetzt hier an der Stelle auch ein Herzchen wie es bei Facebook ganz beliebt ist, posten, aber das lass ich mal. Statt dessen gibt es eine schicke Infografik und einen Gruß zum Wochenende! So, Schluss jetzt…Eure Jane

Einen weiterführenden Artikel mit ein paar Statistiken findet ihr in meinem anderen Blog unter http://kinderundwerbung.wordpress.com/2013/01/18/pinterest-und-was-denkst-du/

Nachtrag zum Nachtrag: Falls ihr einen Blog bei Pinterest als Webseite eintragen wollt, muss ich euch schon einmal vorab sagen, dass das NICHT geht. Blogger Portale wie eben dieses hier oder auch WordPress werden nicht von euch selbst gehostet und der Upload von Dateien wird nicht erlaubt. Damit ist die Verifizierung des Blogs als Website nicht möglich. Leider :(

3 thoughts on “Nachtrag zu Pinterest

  1. Pingback: Was ist Pinterest? | LinkedInsider Deutschland

Kommentare bitte hier