Facebook für Unternehmen

Das anlegen eines Facebook Accounts für Unternehmen ist nicht schwer und gehört heute quasi zum guten Ton. Die Pflege eines solchen Accounts und das gewinnen von echten Fans hingegen ist eine Disziplin, an der viele scheitern. Ich habe nun schon einige Accounts gesehen, die auch nach 2 Jahren bei Facebook nicht einmal 50 Fans haben, auch wenn sie fleißig News und Fotos posten.

Die Schwierigkeit liegt darin, den Mehrwert für den Follower zu schaffen. Nur für einen Moment, das reicht am Anfang ja schon. Da helfen gesponsorte Meldungen und die Aussicht, etwas zu gewinnen. Hier muss es aber auch um realistische Vorstellungen gehen. Zum Beispiel die ersten 100 Follower in den nächsten 2 Monaten nehmen an der Verlosung für ein Abendessen im nahgelegenen Restaurant teil. Gut, das ist jetzt wirklich ein einfaches Beispiel. Habe ich aber die Tage gerade erst auf dem Schirm gehabt. Ein Nagelstudio wars. Und so wie ich bin, hab ich natürlich auf „gefällt mir“ geklickt. Was zu Essen für etwas, das ich sicher auch wirklich gut finden würde, wenn ich mir Nägel aufkleben ließe 😉

Der Hintergrund ist hier: Die meisten User, die auf „gefällt mir“ klicken, machen sich nicht die Mühe, diesen Status später wieder zu ändern. Allerdings bringen viele Follower, die sich dann aber nicht für deine Seite interessieren, auch nur bedingt etwas. Qualität statt Quantität. Wenn zu so einer kleinen Werbeaktion noch ein paar Mitarbeiter bereit sind, deine Fan Page in ihrer Chronik zu teilen, ist der erste Schritt gemacht. Wer sich ein bisschen Mühe macht, der lädt potenzielle Facebook Fans per PN ein, also er schickt eine persönliche Nachricht. Das kann ja auch eine einfache, umgangssprachlich geschriebene Nachricht sein wie zum Beispiel meine:

Facebook Ausschnitt

Hier siehst du die Nachricht, die ich an Freunde verschickt habe, um die FB Fanpage für meinen anderen Blog etwas zu pushen

Wenn man nicht zu viele Nachrichten verschickt, geht das auch vom Zeitaufwand her. Und man muss ja auch nicht jeden Tag 50 Leute anschreiben. Schreib 5 Freunde an, die am besten auch gerade online sind. Viele fühlen sich dann „schuldig“, auch wenn das Unsinn ist und klicken eher auf „gefällt mir“ weil sie fürchten, dass man sonst sauer ist 😉 So wächst die Seite langsam, aber stetig an. Dieses Freunde einladen, die Seite mit „gefällt mir“ zu markieren hat immer weniger Wirkung. Es gibt inzwischen einfach zu viele Seiten.

Es sollte sich dabei um eine Seite handeln, die zwar zu deinem Unternehmen passt, aber auch den bereits erwähnten Mehrwert bietet. Nützliche Informationen und Links, Bilder und News zum Unternehmen. Ich meinen damit: Wenn man zum Beispiels als Existenzgründer- und Technologiezentrum nur Informationen zu eigenen Veranstaltungen etc. postet, ist der Mehrwert bei…sagen wir null. Wenn man das aber mit den neusten Nachrichten in der Gründerszene, wie zum Beispiel Änderungen in Rahmenbedingungen bei Förderprogrammen, verbindet, dann bringt es dem Fan auch etwas. Win-Win im Kleinen Maßstab sozuagen.

Der Vollständigkeit halber müsste ich hier auch erklären, wie man einen Facebook Account für Unternehmen einrichtet. Das haben aber schon 1000 Andere vor mir gemacht, sodass ich faulerweise mal in Richtung Slideshare zu einer Online Präsentation „Facebook – 50 Tips für Unternehmen“ verlinke, die du dort herunter laden kannst. Dort ist alles wichtige gut und verständlich erklärt und du kannst es auf deinemComputer speichern.

Wenn ich für Sie etwas in Sachen Facebook Fan Page machen kann, dann kontaktieren Sie mich gern!

Nachtrag zum Artikel:
Es ist anscheinend so, dass die Vorgehensweise, wie ich sie oben beschrieben habe, rechtswidrig ist, auch wenn sie vielfach genau so auf Facebook zu sehen ist. Daher möchte ich an dieser Stelle auf den dazugehörigen Blogbeitrag Facebook Gewinnspiele rechtssicher durchführen verweisen.

Dann viel Spaß mit Facebook!

2 thoughts on “Facebook für Unternehmen

  1. Toller Artikel, ich überlege schon länger eine Facebook seite zu machen, allerdings ist das mit dem Mehrwert tatsächlich das größte problem :/ Ich weis nicht so recht, wo meine ‚fans‘ herkommen sollen… und Freunde anschreiben find ich jetzt nicht so toll 😀

    egal, ich werd es wohl mal versuchen, lg Lucas

    • Dann sage ich mal: Viel Erfolg! Ein Tip: Auf http://www.pagemodo.com/ kann man kostenlos extra Seiten für Facebook-Fanpages kreieren und so auf die richtige Website verweisen.

      Für den Anfang finde ich es vertretbar, seine Freunde zu bitten. Man bekommt oft Einladungen, eine Seite mit „Gefällt mir“ zu markieren. Diese Einladungen kann man aber nur an Freunde schicken. Jeder startet also quasi mit seinen Freunden als „Zielgruppe“.

      Du hast ja auch bereits eine Website, dort kannst du den Facebook-Like Button einbauen und im Geschäft selbst damit werben, oder den Like auf FB mit einer Art Rabatt im Laden verbinden. Eigentlich sind die Leute heute relativ einfach dazu zu überzeugen, Seite zu liken. Wie gesagt viel Erfolg!

      LG Jane

Kommentare bitte hier