WM-Tippspiel als Facebook-App?

Ihr kennt sie sicher alle, die Facebook-Apps. Inzwischen gibt es ja die verschiedensten Möglichkeiten, um nicht nur auf Facebook Spiele zu spielen, Twitter oder andere Kanäle einzubinden oder, wie ich es heute vorstellen möchte, auf die Ergebnisse der baldigen Weltmeisterschaft zu tippen. Zugegeben, Fußball ist eigentlich nicht mein Thema, aber zur WM kommt ganz Deutschland zusammen, um sich unsere Nationalelf anzuschauen und mitzufiebern. Warum also nicht via FB auf Ergebnisse tippen? 

tippspiel_header_allgemein_1397635365_0Ich finde die Idee toll ūüôā Daher möchte ich euch heute die WM Tippspiel-App der App-Arena bzw. iConsultants vorstellen. Die App funktioniert übrigens nicht nur auf Facebook, sondern ihr könnt auch via Google+, Twitter oder eurer eigenen Webseite sowie auf allen Endgeräten tippen, was das Zeug hält!

Das WM-Tippspiel funktioniert wie folgt:

"Teilnehmer geben bis kurz vor Beginn einer jeden Weltmeisterschaftsbegegnung ihren Tipp für das Spiel ab. Bei jedem Spiel können bis zu drei Punkte gewonnen werden. Hat man das Ergebnis der Partie genau vorausgesagt, gibt es die volle Punktzahl. Zwei Punkte erhält der Teilnehmer, der Tordifferenz und Tendenz des Spielausgangs richtig geraten hat (Beispiel: Mannschaft A spielt gegen Mannschaft B 3:1; der Tipp ist 2:0). Liegt man mit der Tendenz des Spielausgangs richtig, gibt es einen Punkt (Beispiel: Mannschaft A spielt gegen Mannschaft B 5:1; der Tipp ist 1:0). Zusätzlich punkten kann man durch die Beantwortung von Bonusfragen.

Sowohl Gesamtsieger als auch Freunde des Nutzers finden sich in Bestenlisten wieder, und alle relevanten Ereignisse werden in einem Activity-Feed zusammengefasst. Um die Engagement Rate zu steigern, wird der Nutzer durch ein Notification System regelmäßig an die Teilnahme erinnert. Die Ergebnisse der WM-Spiele werden übrigens automatisch und zeitnah aktualisiert." (Das habe ich mal frech von iConsultants übernommen)

Wenn ich also immer richtig liege, dann bin ich der Tipp-König. Das klingt doch gut ūüôā Wenn ihr einen Kundenkreis habt, der wahrscheinlich Fußball-Affin ist, dann holt euch die App und nutzt damit die mediale Aufmerksamkeit auf die kommende Fußballweltmeisterschaft bestmöglich für eure Kampagne.

Interessiert euch das? Dann erfahrt ihr auf der Website der App Arena, was andere Nutzer dazu sagen und könnt auch unter http://demo.tippspiel.cc gleich mal kostenlos testen, ob das etwas für euch ist. Für alle, die Präsentationen lieben, gibt es hier noch einmal eine etwas ausführlichere Slide-Beschreibung als ich sie euch hier geben könnte.

Da steigt die Vorfreude auf eine WM, aus wir hoffentlich als Weltmeister hervorgehen werden!

 

 

 

 

Google Suche vs. Display Network

Eine Sache vorweg: Hier geht es um Online Marketing, das hat mit Social Media nicht wirklich etwas zu tun…eigentlich gar nichts. Aber n√ľtzliche Hinweise, die auch mal √ľber den Tellerrand gehen, k√∂nnen ja auch nicht schaden. Das hier ist nun also f√ľr diejenigen von euch gedacht, die nicht so recht wissen, was Google Adwords ist und ob ihr es √ľberhaupt nutzen wollt oder sollt. Die grundlegende Funktionsweise von Adwords wird euch in diesem kurzen Online Seminar super verst√§ndlich n√§her gebracht. Hier gehts nun also zum Seminar: Online Seminar – wie funktioniert Adwords
Dort wird euch erkl√§rt, wie Adwords funktioniert und arbeitet. Sehr hilfreich, ich hatte vorher nicht mal genaue Vorstellungen dar√ľber, was denn ein Display Netzwerk nun wirklich ist. Trotzdem sei gesagt: Die Leute nutzen lieber das, was in der organischen Suche auftaucht und nicht die Anzeigen, die oben und am Rand zu sehen sind. Zur Erkl√§rung f√ľr die, die es nicht wissen: die organische Suche durchsucht ganz einfach das Internet nach relevantem Inhalt. Habt ihr entsprechend eure Seite suchmaschinenoptimiert, dann taucht ihr dort (mit etwas Gl√ľck und wenig Konkurrenz – siehe Zalando) auch ohne eine teure kampagne auf. Hinzu kommt, dass es einen menge Leute gibt, die, so wie ich, einen AdBlocker aktiviert haben. AdWords ist im Vergleich zum eigentlichen Suchmaschinenmarketing relativ teuer und hat statt dessen eine verh√§ltnism√§√üig geringer Wirkung. Zur Veranschaulichung ist die nachfolgende Infografik hier sehr gut geeignet. Dort findet man auch die Gegen√ľberstellung nach Branchen:

Infografik – Google: Organische Optimierung vs Adwords

Das Original findet ihr √ľbrigens hier.

Google+ URL personalisieren

Jeder, der ein Google+ Profil hat, kennt es sicher schon: die ewig lange, aus 1000 wirr zusammenh√§ngenden Ziffern bestehende Profil-URL. Nicht dass ich zu denen geh√∂re, die dort sonderlich viel unternehmen. Man postet dort haupts√§chlich der Vollst√§ndigkeit halber, auch wenn man eh nicht wirklich mit einem Effekt rechent, zumindest ist das bei mir so. Na ja hin oder her…stellt euch mal vor, ihr lernt jemanden auf einer Party kennen und w√ľrdet den gern via Google+ zu euren Kreisen hinzuf√ľgen. Das geht aber auch nur, wenn ihr online seid und mit der Person zusammen sucht, bis man sich gegenseitig gefunden hat. Kein Mensch kann sih diese URL merken!

Also habe ich mal rumgesucht, gut ich hab Google gefragt, ob es ein Tool gibt, mit dem man diese URL personaliseren kann. Die Antwort ist kurz und erfreulich: JA das geht! Es gibt wirklich eine L√∂sung, mit der man sich eine leicht zu merkende URL f√ľr sein Google+ Profil basteln kann. Auf gplus.to geht das ganz einfach. Im Prinzip ist das Tool ein Link-Shortener, bei dem ihr selbst entscheiden k√∂nnt, wie die sp√§tere URL aussehen soll.

Ihr m√ľsst nur eure „URL-Zahl“, bei mir war es die Super-Zahl¬†100118998684622602975, kopieren, dort wieder einf√ľgen und euch einen Namen aussuchen, den ihr haben wollt. Sobald ihr auf „add“ klickt, wird kurz gecheckt, ob der Name noch zur Verf√ľgung steht und dann seid ihr auch schon fertig.

gplus.to

Bildausschnitt von gplus.to

Ich bin nun also stolzer Besitzer eines Google+ Accounts mit der URL gplus.to/JanesMarketing. Zu sagen bleibt, dass sich die eigentliche URL nicht √§ndert, sondern bestehen bleibt. Sie ist nun aber auch √ľber die leicht zu merkende URL erreichbar.

Nun fehlt nur noch die n√§chste Party, auf der man das testen kann ūüėČ

Eure Jane

Aus gegebenem Anlass m√∂chte ich auch auf die Vanity URL’s kurz hinweisen: Diese URL’s k√∂nnt Ihr euch nicht aussuchen. Also keine Angst. Ihr bekommt von Google+ eine Mail und dann d√ľrft ihr entscheiden, ob Ihr sie wollt oder nicht. Schaut einfach mal in euren Mail-Account, mit dem Ihr bei Google+ angemeldet seid!¬†